Vlbg. KH-Betriebsgesellschaft | Bludenz | Bregenz | Feldkirch | Hohenems | Rankweil
 


Startseite Kontakt Sitemap Impressum

Erweiterte Suche
suchen!
Home
News
Veranstaltungstermine
Patienten & Besucher
Über uns
LKHs / Standorte
Ausbildung
Karriere
Beteiligungen
Ausschreibungen
MedKonkret
Presseservice
So finden Sie uns


drucken
News Studienkooperation Medizinphysik mit LKH Feldkirch
drucken



Bild vergrößern


 
  Studienkooperation Medizinphysik mit LKH Feldkirch

Fernstudierende der TU Kaiserslautern profitieren von neuer Zusammenarbeit

Seit sieben Jahren bietet die TU Kaiserslautern das nebenberufliche sechssemestrige Fernstudium „Medizinische Physik“ mit dem Abschluss „Master of Science“ (M.Sc.) an, und  seit 20 Jahren das ebenfalls nebenberufliche viersemestrige Fernstudium „Medizinische Physik und Technik“ mit dem Abschluss „Universitäres Zertifikat“. In beiden Studiengängen werden neben dem Abschluss studienbegleitend attraktive Zusatzzertifikate vergeben. So können staatlich anerkannte Kursabschlüsse im Strahlenschutz für Medizinphysik-Experten, als Laserschutz-Beauftragter oder eine Kursbescheinigung „Sicherheitsbeauftragter Medizinprodukte“ erworben werden. Die Studiengänge wurden von der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Physik (DGMP) bzgl. des Erwerbs der „Fachanerkennung für Medizinische Physik“ zertifiziert.

Strahlenschutzzertifikat für österreichischen Arbeitsmarkt

Viele Studierende insbesondere aus Österreich und der Schweiz nutzen das breite Studienangebot. Die neue Kooperation mit dem Landeskrankenhaus Feldkirch in Vorarlbergermöglicht auch Studierenden aus Österreich, die als Medizinphysiker/in tätig werden möchten, neben dem deutschen auch den, für die österreichische Grundausbildung notwendigen Strahlenschutzkurs studienbegleitend zu absolvieren. Dieser Kurs wurde vom Bundesministerium für Gesundheit in Wien anerkannt; hiermit öffnet sich den Absolventen neben dem deutschen auch der Arbeitsmarkt in Österreich.

Zulassung zum Studium

Zugangsvoraussetzung für die Teilnahme am Fernstudium ist ein Abschluss in einem technisch-naturwissenschaftlichen Studienfach. Die Einschreibung ist jährlich zum Wintersemester möglich. Bewerbungsschluss für das Jahr 2013 ist der 31. August für das Fernstudium „Medizinische Physik und Technik“ bzw. der 30. September für das Fernstudium „Medizinische Physik“. Die Kosten betragen 520,- EUR bzw. 620,- EUR (zzgl. je 90 EUR Sozialbeitrag) pro Semester; im Masterstudium kommen noch einmalig 500,- EUR Masterprüfungsgebühr hinzu. Ein wöchentlicher Studienaufwand von ca. 10 bis 20 Stunden abhängig vom Studiengang und den individuellen Vorkenntnissen ist einzuplanen.

 

Technische Universität Kaiserslautern

DISC

Postfach 3049

D-67653 Kaiserslautern

 

Tel.: ++49 (0)631 205 4932

Fax: ++49 (0)631 205 4940

 

E-Mail: zfuw@zfuw.uni-kl.de

Internet: www.zfuw.de


© Vorarlberger Krankenhaus-Betriebsgesellschaft m.b.H (26.07.2013)
drucken
News Studienkooperation Medizinphysik mit LKH Feldkirch
drucken