Vlbg. KH-Betriebsgesellschaft | Bludenz | Bregenz | Feldkirch | Hohenems | Rankweil
 


Startseite Kontakt Sitemap Impressum

Erweiterte Suche
suchen!
Home
News
Veranstaltungstermine
Patienten & Besucher
Über uns
LKHs / Standorte
Ausbildung
Karriere
Beteiligungen
Ausschreibungen
MedKonkret
Presseservice
So finden Sie uns


drucken
News Top-Mediziner übernimmt Chirurgie an LKH Feldkirch und Bludenz
drucken


Die Geschäftsführung der Vlbg. KrankenhausBetriebsgesellschaft begrüßte den neuen Abteilungsleiter aufs Herzlichste. (v.l. Dir. Dr. Gerald Fleisch, Prim. Prof. Dr. Ingmar Königsrainer, Dir. Prim. Dr. Peter Fraunberger)
Bild vergrößern



Prim. Prof. Dr. Ingmar Königsrainer, neuer Leiter der Abteilungen für Chirurgie am LKH Feldkirch sowie am LKH Bludenz.
Bild vergrößern



Der neue Primarius wird beide Abteilungen für Chirurgie am Schwerpunktkrankenhaus Feldkirch sowie am LKH Bludenz führen. (Im Bild: v.l. Prok. Dr. Norbert Kathan, Dir. Dr. Gerald Fleisch, Prim. Prof. Dr. Ingmar Königsrainer, Dir. Prim. Dr. Peter Fraunberger, Prok. Mag. Markus Schuler)
Bild vergrößern


 
  Top-Mediziner übernimmt Chirurgie an LKH Feldkirch und Bludenz

Prim. Prof. Dr. Ingmar Königsrainer folgt Prim. Prof. Dr. Etienne Wenzl

Mit Anfang des Jahres stehen die Schwerpunktabteilung für Chirurgie am LKH Feldkirch sowie die Chirurgie am LKH Bludenz unter neuer  Leitung von Prof. Dr. Ingmar Königsrainer. Er folgt dem  wohlverdienten Leiter Prim. Prof. Dr. Etienne Wenzl. Prof Dr. Königsrainer war bisher an der Universitätsklinik für Allgemeine, Viszeral- und Transplantationschirurgie Tübingen in Deutschland tätig und bringt viel Erfahrung in den genannten Bereichen mit. „Wir freuen uns, Prof. Dr. Königsrainer für unser Klinikum gewonnen zu haben“, begrüßt die Geschäftsführung der Vlbg. Krankenhaus-Betriebsgesellschaft den neuen Abteilungsleiter an dieser Schlüsselposition.

Mit Anfang des Jahres übernimmt Prof. Dr. Ingmar Königsrainer die Leitung der chirurgischen Schwerpunktabteilung am LKH Feldkirch sowie der Abteilung für Chirurgie am LKH Bludenz. „Wir freuen uns außerordentlich, dass wir eine Koryphäe wie Prof. Dr. Ingmar Königsrainer für die Führung der chirurgischen Abteilungen gewinnen konnten. Er ist ein hervorragender Chirurg mit internationaler Erfahrung und bringt ein breites medizinisches Spektrum nach Vorarlberg. Zudem wird die langjährige Erfahrung in Forschung und Lehre von Prof. Königsrainer gerade auch für die Ärzteausbildung und Weiterentwicklung der Abteilung eine bedeutende Rolle spielen. Wir freuen uns auf kontinuierliche Qualität im chirurgischen Angebot auf Universitätsniveau und begrüßen den neuen Primarius auf das Herzlichste“, erklären Dir. Dr. Gerald Fleisch und Dir. Prim. Dr. Peter Fraunberger, Geschäftsführung der Vlbg. Krankenhaus-Betriebsgesellschaft bei der Begrüßung des Chirurgen. Sie bedanken sich auch beim bisherigen Leiter: „Prof. Dr. Königsrainer übernimmt die Leitung der Chirurgie vom hochgeschätzten Prof. Dr. Etienne Wenzl. Prof. Wenzl war für Vorarlberg prägend: Er ist eine großartige Medizinerpersönlichkeit, der das LKH Feldkirch und die Chirurgie Vorarlbergs durch sein breit gefächertes Wissen gefördert hat. Prof. Wenzl hat sich sowohl beruflich als auch sozial stark in Vorarlberg eingebracht. Ihm verdanken viele Menschen ihr Leben und die Abteilung ihren guten Ruf.“

 

Neuer Primarius: vielseitige Erfahrung in den Fächern der Chirurgie

Prof Dr. Königsrainer ist Facharzt für Chirurgie und  Viszeralchirurgie, vor seinem Dienstantritt im LKH Feldkirch war er leitender Oberarzt an der Universitätsklinik für Allgemein-, Viszeral- und Transplantationschirurgie in Tübingen. Seine Habilitation erfolgte 2012, und die Berufung zum Professor 2016. Seit 2012 ist er  stellvertretender Leiter der gastrointestinalen Onkologie und des Transplantationszentrums. Seine Facharztausbildung schloss Königsrainer im Jahr 2011 ebenfalls in Tübingen ab. Zuvor hat er Erfahrung als Assistenzarzt  unter anderem an der Universitätsklink für Visceral-, Transplantations- und Thoraxchirurgie Innsbruck unter Prof. Dr. Raimund Margreiter sowie in den Universitätsspitälern Bern und Basel gesammelt. Das Medizinstudium absolvierte Prof. Königsrainer an der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck (Promotion 2001). Prof. Königsrainer wurde 1976 in Meran geboren, er ist verheiratet und hat 2 Kinder.

 

Prim. Königsrainer: Schwerpunkte für Vorarlberg

Der Chirurg selbst freut sich auf seine neue Aufgaben und beschreibt die Schwerpunktsetzung so: „Ich freue mich auf die Herausforderung gemeinsam mit meinem Team der Chirurgie die Vorarlberger Bevölkerung kompetent und zeitnah auf höchstem Niveau betreuen zu können. Ich möchte in Feldkirch und Bludenz neben der Basischirurgie neue Akzente im Bereich der  Viszeralchirurgie setzen, dabei werden wir den Fokus wesentlich auf die Tumorchirurgie legen. Ausgebaut und gestärkt werden soll die Chirurgie von Leber- und Bauchspeicheldrüsentumoren, sowie Tumoren der Speiseröhre und  des Magens.  Letztere beiden möchten wir in Zukunft vermehrt in minimal invasiver Technik (Schlüssellochverfahren)  operieren. Eine besondere Expertise bringe ich in der Behandlung von Bauchfellmetastasen mittels zytoreduktiver Chirurgie kombiniert mit intraoperativer Chemotherapie (HIPEC) aus dem ersten zertifizierten deutschen universitären Referenzzentrum mit über 600 Eingriffen mit. Dieses multimodale fächerübergreifende Konzept möchte ich in Feldkirch einführen. Durch die exzellenten Kooperationspartner und die sehr gut vernetzte Infrastruktur sind die idealen Voraussetzungen gegeben, um die mir gesetzten Ziele zu erreichen und ein nachhaltiges interdisziplinäres Kompetenzzentrum für das Ländle zu etablieren.

Last but not least möchte ich meine Begeisterung für die Chirurgie und mein Können den Mitarbeitern weitergeben und den Standort Feldkirch/Bludenz für junge Medizinerinnen und Mediziner noch attraktiver machen, um die chirurgische Versorgung langfristig zu sichern.
Ich freue mich in diesem malerisch schönen und geographisch, zwischen Bodensee und Arlberg, ideal gelegenen Land, wo Gesundheit, Kultur und Sport prägende Werte sind, heimisch zu werden.“

 
Zahlen/Daten/Fakten Abteilungen für Chirurgie am Schwerpunktkrankenhaus LKH Feldkirch und am LKH Bludenz

Schwerpunktabteilung für Chirurgie LKH Feldkirch

  • 50 Betten
  • 17 Ärztinnen und Ärzte
  • 3.000 Patienten stationär
  • 7.300 ambulante Frequenzen

Leistungsspektrum

  • Chirurgie von Erkrankungen der Leber- und Bauchspeicheldrüse
  • Minimalinvasive und offene Operationen der Speiseröhre und des Magens
  • Minimalinvasive und offene Operationen von Erkrankungen des Dick- und Enddarmes
  • Zytoreduktive Chirurgie und HIPEC bei Bauchfellmetastasen
  • Thoraxchirurgie offen und thorakoskopisch
  • Chirurgie der endokrinen Drüsen
  • Kinderchirurgie
  • Koloproktologie
  • Offene/laparoskopisch Operationen von Brüchen (Hernien)
  • Geschäftsführender Oberarzt: OA Dr. Karl Martin Hufschmidt

 

Abteilung für allgemeine Chirurgie am LKH Bludenz

  • 32 Betten
  • 10 Ärztinnen und Ärzte
  • 2.000 Patienten stationär
  • 6.900 ambulante Frequenzen
  • Geschäftsführender Oberarzt: OA Dr. Gerd Rollinger

 


© Vorarlberger Krankenhaus-Betriebsgesellschaft m.b.H (08.01.2018)
drucken
News Top-Mediziner übernimmt Chirurgie an LKH Feldkirch und Bludenz
drucken